Bystronic Competence Days 2019: Neue Technologien, neue Lösungen

Niederönz, 4. Juli 2019  – Bystronic präsentierte Neuheiten für die Blechbearbeitung. Ende Juni kamen dazu Gäste aus aller Welt an die grösste Hausmesse in Niederönz (Schweiz). Eine besondere Gelegenheit, um mit Gästen neue Wege im Laserschneiden, Biegen, Automatisieren und im Bereich Software zu diskutieren.

Zwei Wochen lang begrüsste Bystronic 1200 Gäste aus 50 Ländern zu den Competence Days am Schweizer Hauptstandort in Niederönz. Im Zentrum der Veranstaltung stand das Motto «World Class Manufacturing». Bystronic beantwortet damit die Frage, wie Blechbearbeitung in Zukunft aussehen kann. Die wichtigsten Trends und Neuheiten in den Bereichen Laserschneiden, Biegen, Automation und Software erlebten die Besucher hautnah in Live-Demos und in Führungen durch die Fertigung der Laserschneid- und Automationstechnologie am Schweizer Standort.

In die Zukunft ihrer eigenen Blechbearbeitung zu schauen, heisst für viele Kunden: Auf sinkende Losgrössen und schwankende Auftragslagen reagieren zu können. Kosten und Zeitdruck mit möglichst effizienten Abläufen und Systemen zu bewältigen. Und sich im globalen oder lokalen Wettbewerb mit führenden Technologien und Fertigungsangeboten zu positionieren.

Hardware und Software eröffnen neue Wege

Metall- und Blechprodukte können heute vielseitiger und rentabler gefertigt werden, als jemals zuvor. Die Möglichkeiten dazu eröffnen neue Technologien. Neben der passenden Hardware nehmen dabei Software-Lösungen einen wachsenden Stellenwert ein. Nicht allein Maschinen, sondern auch die richtige Software entscheidet in Zukunft über Erfolg im Wettbewerb. Digitale Prozesslösungen helfen Kunden dabei, komplexer werdende Fertigungsabläufe wirtschaftlich und transparent zu machen. Damit lassen sich Kosten, Zeit und Qualität einer Fertigung auf bisher unerreichte Weise verbessern.

Im Gespräch am Rande der Veranstaltung erklärte Bystronic CEO Alex Waser: «Veranstaltungen wie die Competence Days sind für unsere Besucher eine wichtige Plattform zum Austausch mit Bystronic. Dabei lassen sich neue Ideen entwickeln oder bestehende Visionen vertiefen. Wir sprechen mit unseren Gästen darüber, was sie beschäftigt, was Bystronic für sie lösen kann und was der nächste Schritt für ihre Produktion sein könnte.»

Ein nächster Schritt für Lohnfertiger könne zum Beispiel ein leistungsstarker Faserlaser mit Be- und Entladeautomation sein, um die Produktivität zu erhöhen. Oder ein vollautomatisierter Material- und Datenfluss, um im Mehrschichtbetrieb möglichst autonom zu arbeiten. «Bei fortgeschrittenen Anwendern und grossen Metallverarbeitern kommen Überlegungen in anderen Dimensionen hinzu. Wir sprechen hier über Komplettlösungen, die Schneiden, Biegen, Material-Handling sowie Prozess- und Datenmanagement beinhalten.»

Bei der Planung und Realisierung solcher Fertigungslandschaften unterstütze Bystronic Anwender in Zukunft als Anbieter von Gesamtlösungen, sagte Alex Waser. «Mit unseren Experten im Bystronic Solution Center und mit einem breiten Technologieangebot holen wir unsere Kunden dort ab, wo sie gerade stehen.»

Chancen nutzen und investieren

Die Ausgangspunkte heutiger Blechfertiger sind global betrachtet unterschiedlich. Und doch zeigten sich im internationalen Publikum der Competence Days 2019 auch Gemeinsamkeiten. Anwender in Europa, Amerika und Asien stehen aktuell vor der Herausforderung, ihre Produktion in anspruchsvollen und schwer vorhersehbaren Märkten erfolgreich auszurichten.

«Viele unserer Kunden bewegt die Frage: Abwarten oder genau jetzt investieren», erklärte Alex Waser. «Wir verstehen die Hürden. Wir sehen aber auch die Chancen für unsere Kunden. Wer jetzt in neue Technologien investiert und seine Fertigung weiterentwickelt, stellt sich mit starkem Equipment für den nächsten Aufwärtstrend auf.» Und dieser Aufwärtstrend komme sicher. Darin waren sich die meisten Besucher bei Bystronic einig.

 

Bildlegende:

Bystronic_Competence Days 2019_1: Einblicke in neue Technologien: Im Experience Center erlebten die Gäste die ByStar Fiber mit neuem Schneidkopf, neuen Features und mit mehr Leistung.

Bystronic_Competence Days 2019_2: Internationales Publikum: Über 1200 Gäste besuchten Bystronic am Schweizer Standort in Niederönz.


 

FoamPartner: OBoSky® ‒ einfach zu verarbeiten, langlebig und emissionsarm

Wolfhausen, 18. Juli 2019 - Die auf fortschrittliche Schaumstofflösungen spezialisierte FoamPartner Gruppe hat eine Produktfamilie mit äußerst niedrigen Emissionseigenschaften für den Einsatz in Dachhimmelkonstruktionen mit erhöhten Anforderungen an Verarbeitbarkeit sowie Design entwickelt.

keyboard_arrow_right

Bystronic startet Direktvertrieb in Südafrika

Niederönz, 13. Juni 2019 – Blechbearbeiter in Südafrika vertrauen auf Technologien und Services von Bystronic. Die wachsende Nachfrage nach Fertigungslösungen zum Laserschneiden und Biegen bedient Bystronic in Südafrika ab jetzt mit direktem Vertrieb und Service. Dazu eröffnet Bystronic einen Standort in Johannesburg.

keyboard_arrow_right

Mammut WE CARE: Nachhaltige Paradeprodukte

Seon, 11. Juni 2019 – Die Schweizer Premium-Outdoor-Marke mit Wurzeln bis ins Jahr 1862 zurück will erhalten, was erhaltenswert ist und dies mit einem hohen Mass an Transparenz. Aus diesem Grund veröffentlichte Mammut im November 2018 seine Corporate Responsibility Ziele. Bis 2023 will das Outdoor-Unternehmen mit seiner WE CARE Strategie den ökologischen Fussabdruck seiner Kollektion deutlich verkleinern und umweltschädliche Stoffe aus den Lieferketten verbannen. Der Einsatz von bioRe® Baumwolle bei den T-Shirts der Climbing-Kollektion ist für Mammut eine weitere konkrete Massnahme, um diese Ziele zu erreichen.

keyboard_arrow_right