Schritt Richtung Fokussierung auf Bystronic: Conzzeta veräussert Schmid Rhyner

Zürich, 20. Dezember 2019 – Conzzeta meldet die Unterzeichnung einer bindenden Vereinbarung zur Veräusserung des Geschäftsbereichs Schmid Rhyner an die deutsche Spezialchemie Gruppe Altana mit Sitz in Wesel. Der Abschluss der Transaktion wird bis Ende des ersten Quartals 2020 erwartet, vorbehältlich regulatorischer Bewilligungen. 

Als Teil von Altana wird Schmid Rhyner in den Geschäftsbereich Actega integriert. Actega entwickelt und produziert Speziallacke, Druckfarben, Klebstoffe und Dichtungsmassen mit Fokus auf die Verpackungs- und Druckindustrie und Kunststoff Compounds für die Gesundheitsindustrie. Actega verfügt über eine globale Präsenz und generierte 2018 einen Umsatz von 353 Mio. Euro, was einem Umsatzanteil von 15.3% der Altana Gruppe entspricht.

Der Geschäftsbereich Schmid Rhyner von Conzzeta generierte 2018 einen Umsatz von
CHF 54 Mio. (49 Mio. Euro). Schmid Rhyner ist spezialisiert im Bereich der Druckveredelung mit innovativen UV- und wasserbasierten Grundlacken, Überdrucklacken und Laminierklebstoffen. Im Verlauf der letzten Jahre entwickelte Schmid Rhyner eine neue digitale Lacktechnologie mit neuartigen haptischen Effekten für die Druck- und Verpackungsindustrie.

Michael Willome, Conzzeta Group CEO, kommentiert: «Altana ist der ideale Partner. Mit dem komplementären Produktangebot und dem globalen Marktzugang bietet Actega den Mitarbeitenden von Schmid Rhyner die bestmöglichen Perspektiven. Nach der erfolgreichen Neupositionierung im Verlauf der letzten Jahre vom Akzidenzdruck hin zum Verpackungsdruck ist die Zeit reif für das nächste Kapitel. Dies ist ein weiterer Schritt zur Fokussierung von Conzzeta auf den Geschäftsbereich Bystronic.»

Martin Babilas, Group CEO von Altana, kommentiert: «Mit dem Erwerb von Schmid Rhyner setzen wir die Altana Strategie, durch gezielte Akquisitionen wertschaffendes Wachstum zu generieren, weiter um.»

Thorsten Kröller, President Actega, kommentiert: «Mit der Übernahme stärken wir unsere Kompetenzen im Bereich der Überdrucklacke. Wir erschliessen damit neue Märkte und Anwendungen insbesondere bei flexiblen Verpackungen und im Digitaldruck.» 

Jakob Rohner, CEO von Schmid Rhyner, kommentiert: «Unsere Vereinbarung basiert auf einer überzeugenden industriellen Logik. Gemeinsam verfügen die beiden Unternehmen über ein umfassendes Angebot an UV- und wasserbasierten Druckfarben und Lacken. Wir freuen uns darauf, Teil von Actega zu werden und von den erweiterten Distributionskanälen zu profitieren. Damit stellen wir die Weichen für unser zukünftiges Wachstum.» 

 


 

Weiterer Schritt zur strategischen Transformation

Zürich, 10. November 2020 – Conzzeta meldet die Unterzeichnung einer bindenden Vereinbarung zur Veräusserung des Geschäftsbereichs FoamPartner für CHF 270 Millionen Enterprise Value an Recticel, den belgischen Spezialisten für Polyurethanchemie mit Sitz in Brüssel und Kotierung an der Euronext (REC). Der Abschluss der Transaktion wird im ersten Quartal 2021 erwartet, vorbehältlich regulatorischer Bewilligungen.

keyboard_arrow_right

Conzzeta Capital Markets Day: Innovation und Ausbau der Marktpositionen als Kernelemente der Strategie von Bystronic

Zürich, 10. November 2020 – Ernst Bärtschi, Präsident des Verwaltungsrats von Conzzeta, wird den heutigen virtuellen Kapitalmarkttag von Conzzeta eröffnen. Group CEO Michael Willome wird zunächst ein Update zur strategischen Transformation der Gruppe geben. Bystronic CEO Alex Waser mit einem Teil seines Management Teams werden anschliessend die Strategie von Bystronic erläutern.

keyboard_arrow_right

Klettern mit geflüchteten Menschen: MAMMUT wird Partner der Non-Profit-Organisation climbAID

Seon, 5. November 2020 – Mammut geht mit der gemeinnützigen Organisation ClimbAID eine Partnerschaft ein, um geflüchteten Menschen gemeinsam im Rahmen humanitärer Projekte die Freude am Klettern zu vermitteln. 

Verbunden durch die gemeinsame Leidenschaft für den Berg- und Klettersport starten Mammut und die Schweizer Non-Profit-Organisation ClimbAID eine Partnerschaft, um Menschen, die von Krieg, Armut und Vertreibung betroffen sind, die Freude am Klettern näher zu bringen. Im Rahmen der langfristigen Kooperation sollen humanitäre Projekte in der Schweiz, im Libanon, Griechenland und darüber hinaus umgesetzt werden können.

keyboard_arrow_right