Zwischeninformation per Ende 2019

Deutliche Umsatzverbesserung im 4. Quartal

Zürich, 5. Februar 2020 – Die Conzzeta Gruppe erzielte 2019 einen Nettoumsatz von
CHF 1'573.2 Mio. Zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis, lag der Nettoumsatz um 4.9% unter Vorjahr. Auf derselben Basis glitt der Auftragseingang im Segment Sheet Metal Processing um 6.5% (rapportiert 7.3%) zurück.

Die Umsatzentwicklung lag damit im Rahmen der von Conzzeta für 2019 kommunizierten Erwartung. Die schwächere Umsatzleistung im dritten Quartal konnte mit einer starken Umsatzleistung im vierten Quartal weitgehend kompensiert werden. Dabei lag der Umsatz im vierten Quartal in Europa und Amerika über Vorjahr sowie in Asien darunter. Im gleichen Zeitraum lag der Auftragseingang in Amerika und Asien höher sowie in Europa tiefer.

CHF Mio.

12M 2019

12M 2018

Abw. in %

Nettoumsatz Gruppe

1'573.2

1'782.2

-11.7%

     vergleichbar1

 

 

-4.9%

 

 

 

 

Sheet Metal Processing

 

 

 

     Auftragseingang

929.4

1'002.9

-7.3%

     Nettoumsatz

936.0

1'013.2

-7.6%

 

 

 

 

Nettoumsatz nicht fortgeführte Geschäfte

 

 

 

     Chemical Specialties

346.6

382.9

-9.5%

     Outdoor

268.4

253.4

5.9%

     Glass Processing

22.42

133.3

-

         

1  Das heisst zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis.

2  Dekonsolidiert per 1. April 2019

Conzzeta bestätigt die Erwartung einer gegenüber dem Vorjahr leicht verbesserten EBIT-Marge für 2019, ohne den zum Halbjahr 2019 kommunizierten Veräusserungsgewinn aus dem Verkauf des Segments Glass Processing. Conzzeta wird am 17. März das Jahresergebnis für 2019 sowie die Erwartungen für das laufende Jahr publizieren.

 


 

Mammut legt wichtige Grundlage auf dem Weg zu Net Zero

Seon, 22. Januar 2020 – Die Treibhausgas-Reduktionsziele bilden einen zentralen Grundpfeiler der Nachhaltigkeitsstrategie «WE CARE» von Mammut. Die Outdoor-Marke ist Unterzeichner der UN Fashion Industry Charter for Climate Action und verpflichtet sich damit zu einer Treibhausgas-Reduktion von 30% bis 2030 im Vergleich zum Referenzwert 2018 (Reduktion auf Netto 0 bis 2050). Um dieses Ziel zu erreichen analysiert Mammut in einem ersten Schritt den Status Quo des CO2-Fussabdruckes und schafft so eine transparente Ausgangslage.

keyboard_arrow_right

Schritt Richtung Fokussierung auf Bystronic: Conzzeta veräussert Schmid Rhyner

Zürich, 20. Dezember 2019 – Conzzeta meldet die Unterzeichnung einer bindenden Vereinbarung zur Veräusserung des Geschäftsbereichs Schmid Rhyner an die deutsche Spezialchemie Gruppe Altana mit Sitz in Wesel. Der Abschluss der Transaktion wird bis Ende des ersten Quartals 2020 erwartet, vorbehältlich regulatorischer Bewilligungen. 

keyboard_arrow_right

Bystronic und Kurago werden Innovationspartner

Niederönz, 16. Dezember 2019 – Um die Vision der Smart Factory mit wegweisenden Lösungen voranzutreiben, arbeitet Bystronic im Rahmen einer Innovationspartnerschaft mit dem Softwarespezialisten Kurago zusammen.

keyboard_arrow_right