Bystronic erreicht wichtigen Meilenstein in den USA

Mit der allerersten Laserschneidmaschine, die im neuen Werk in Hoffman Estates vom Band läuft, hat Bystronic einen entscheidenden Meilenstein in den USA erreicht. Durch das Anbieten lokal gefertigter Maschinen bekräftigt das Unternehmen sein Bekenntnis zu Kundennähe und zum nordamerikanischen Markt und reduziert dabei die Lieferzeit, die Installationszeit und Importkosten.

Mit der Montage von Laserschneidmaschinen in den USA baut Bystronic ihre marktführende Präsenz und ihr operatives Netzwerk weiter aus. Konkret wird die BySmart Fiber 3015 somit die erste Maschine, die in den drei wichtigsten Marktregionen der Welt – Nordamerika, Europa und Asien – lokal montiert wird. Dadurch stärkt Bystronic die globale Verfügbarkeit ihrer Produkte und diversifiziert ihre Lieferkette.

Bekenntnis zu Nordamerika
Die neue BySmart Fiber kann nun nahezu vollständig zusammengebaut an die meisten Standorte innerhalb Nordamerikas ausgeliefert werden. Dadurch wird die Installationszeit beim Kunden um bis zu 65% reduziert. Darüber hinaus werden die Maschinen vor ihrer Auslieferung zu 100% im Werk in den USA geprüft und getestet, wodurch der Kunde schon kurz nach der Installation mit der Produktion loslegen kann. Auch die Lieferzeiten für Kunden werden erheblich verkürzt.
Derzeit ist vorgesehen, dass ab Herbst 2020 auch die BySmart Fiber 4020 im amerikanischen Werk gefertigt wird.

Schlanke Herstellungsverfahren
Von Anfang an war es das Ziel von Bystronic, die an ihren Produktionsstandorten in der Schweiz, Deutschland und China erarbeiteten Best Practices auch im neuen Werk umzusetzen. Der Montagebereich ist als «Lean-Flow»-Linie ausgelegt. Bei diesem Konzept beginnt der Maschinenrahmen an einem Ende der Fertigungslinie, wird Schritt für Schritt zusammengebaut, und die fertige Maschine verlässt das Werk am anderen Ende der Linie, ähnlich wie bei den Autoherstellern. Komponenten und Baugruppen werden «just in time» an die Fertigungslinie herangeführt und gleich eingebaut.

Lokale Beschaffung
Soweit wirtschaftlich sinnvoll, wird Bystronic die Maschinenkomponenten und Baugruppen lokal beziehen. Sie hat bereits Lieferanten für den Hauptrahmen, das Gehäuse, die Staubwanne, die Laserquelle und andere Bauteile ausfindig gemacht und die ersten entsprechenden Aufträge vergeben. Viele dieser Zulieferer sind selbst Bystronic-Kunden und werden zur Herstellung der Teile auch Bystronic-Maschinen einsetzen.


Standort in Hoffman Estates
Der Neubau in Hoffman Estates wird ein hochmodernes Experience Center und den Hauptstandort für die Marktregion Nord- und Südamerika beherbergen. Er wird als Zentrale für die Geschäftsaktivitäten von Bystronic USA dienen, insbesondere für den Verkauf, den Service, die Ersatzteilversorgung sowie für die Überholung von Gebrauchtmaschinen.
Gegenwärtig beschäftigt Bystronic in den USA rund 160 Mitarbeitende, wobei für dieses Jahr und darüber hinaus ein erheblicher Zuwachs geplant ist, da in Zukunft weitere Produkte in den USA hergestellt werden. Die Gesamtfläche des neuen Standorts beträgt 15’319 m2 – davon entfallen 9’605 m2 auf Montagehalle und Teilelager, 2’854 m2 auf das Experience Center und weitere 2’859 m2 auf die Bürofläche.

Experience Center und Bystronic Smart Factory
Für Bystronic-Kunden ist die Vision der Smart Factory jetzt Wirklichkeit geworden. Mit dem neuen Experience Center unweit von Chicago führt Bystronic nun auch Kunden in den USA die Zukunft der Blechbearbeitung vor. Hier zeigt Bystronic ihr gesamtes Spektrum an Blechbearbeitungslösungen: neueste Technologien für das Laserschneiden, integrierte Automations- und Lagerlösungen, flexible Biegesysteme, Rohr- und Profilbearbeitungslösungen, eine Software-Landschaft für die gesamte Prozesskette der Blechbearbeitung, Smart Services sowie individuelle Live-Demos für Kunden.

Vision wird Wirklichkeit
Was 2018 als Vision begann, ist nun Wirklichkeit geworden. Die Gesamtinvestitionssumme für dieses Projekt beläuft sich auf ungefähr 29 Mio. Franken (30 Mio. USD) – ein klares Bekenntnis der weltweit tätigen Schweizer Bystronic Gruppe zum nordamerikanischen Markt.
Man sagt, dass die besten Ergebnisse von denjenigen erzielt werden, die eine Vision des Endresultats haben. Bystronic Inc. und Bystronic Manufacturing Americas sind auf dem besten Weg, diese ursprüngliche Vision zu verwirklichen.
Die feierliche Eröffnung des neuen Experience Centers und des Bystronic Hauptsitzes für den nord- und südamerikanischen Markt in Hoffman Estates ist für den 16. und 17. September 2020 angesetzt.

Für Fotomaterial besuchen Sie das Media Center auf der Bystronic Homepage:
https://www.bystronic.com/com-de/press/index.php


 

Bystronic Benelux rückt näher an die Kunden

Bystronic Benelux BV übernimmt den langjährigen Servicepartner Weber Laserservice BV per 1. Mai 2020. Mit dessen Integration sollen einerseits die Kunden noch effizienter bedient, andererseits die Marktstellung verstärkt und der Gebrauchtmaschinenmarkt von Bystronic gefördert werden.

keyboard_arrow_right

Bystronic mit Partnerschaft für Innovation

Die strategische Partnerschaft mit IPG Photonics stärkt die Innovationskraft von Bystronic: Gemeinsam entwickeln die beiden Technologieführer die nächste Generation von Faserlasern. Darüber hinaus profitiert Bystronic von vorteilhaften Einkaufskonditionen und kann sich durch exklusive Serviceleistungen profilieren.

keyboard_arrow_right

Mammut übernimmt Verantwortung in der SARS-CoV-2-Pandemie

Mammut und seine Geschäftspartner in aller Welt sind von der SARS-CoV-2-Pandemie stark gefordert und stehen vor schwierigen Entscheidungen. Mit seinen Einkaufs-, Supply Chain- und Produktteams ist Mammut im engen Kontakt mit den Lieferanten. "Wir sind uns der kritischen Situation, mit der viele unserer Lieferanten, aber auch Handelspartner, derzeit konfrontiert sind, bewusst und auch sehr besorgt", erklärt Adrian Huber, Head of Corporate Responsibility bei der Mammut Sports Group AG.

keyboard_arrow_right