Zwischeninformation per Ende 2020

Fortgesetzte Erholung der Umsatz- und Auftragslage im 4. Quartal – Erhöhung der Ergebniserwartung für 2020

Zürich, 3. Februar 2021 – Die Conzzeta Gruppe erzielte 2020 einen Nettoumsatz von CHF 1'283.5 Mio. Zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis betrug der Umsatzrückgang gegenüber Vorjahr 10.4%. Der Rückgang für neun Monate hatte noch 11.8% betragen.

 

CHF Mio.

 

 

Veränderung in %

12M 2020

12M 2019

rapportiert

organisch1)

Nettoumsatz Gruppe

1'283.5

1'573.2

-18.4%

-10.4%

 

 

 

 

 

Sheet Metal Processing

 

 

 

 

     Auftragseingang

777.4

929.4

-16.4%

-11.4%

     Nettoumsatz

801.4

936.0

-14.4%

-9.4%

 

 

 

 

 

Nettoumsatz nicht fortgeführte Geschäfte

 

 

 

 

     Chemical Specialties

264.02

346.62

-23.8%

-9.0%

     Outdoor

218.4

268.4

-18.6%

-16.2%

     Glass Processing

-

22.4

-

-

1  Zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis.

2  Inkl. Schmid Rhyner (CHF 6.9 Mio. 2020 und CHF 49.7 Mio. 2019).

Die im August bei Vorlage des Halbjahresergebnisses in Aussicht gestellte Belebung der Kundenaktivitäten gegenüber dem pandemiebedingt schwachen 1. Halbjahr bestätigte sich auch im 4. Quartal. Im 4. Quartal lagen der Auftragseingang im Geschäftsbereich Bystronic (Sheet Metal Processing) sowie der Nettoumsatz im Geschäftsbereich FoamPartner (Chemical Specialties) über der Vorjahresperiode vor Ausbruch der Pandemie. Der Nettoumsatz legte regional breit abgestützt gegenüber dem 3. Quartal um 14.9% und der Auftragseingang bei Bystronic um 23.5% zu. Im Geschäftsbereich Mammut (Outdoor) konnte der nachteilige Umsatzeffekt aufgrund der neuerlichen pandemiebedingten Schliessung physischer Verkaufsflächen im 4. Quartal mit weiteren Fortschritten in den digitalen Kanälen weitgehend aufgefangen werden.

Die angekündete Transformation der Gruppe mit der Fokussierung auf Bystronic kommt weiterhin weitgehend wie geplant voran. Die Gruppe plant die Kommunikation weiterer Umsetzungsschritte mit Publikation des Jahresabschlusses 2020 an der Bilanzmedienkonferenz vom 16. März 2021.

Die fortgesetzte Erholung der Geschäftsaktivitäten im 4. Quartal erlaubt die Anpassung und Konkretisierung der bisher kommunizierten Erwartung für das Ergebnis der Gruppe. Conzzeta erwartet für 2020 nun ein Betriebsergebnis (EBIT) im Bereich von CHF 75 Mio. bis CHF 80 Mio., inklusive des finalen Veräusserungsgewinns von CHF 47.4 Mio. aus dem Verkauf des Geschäftsbereichs Schmid Rhyner (Chemical Specialties) per Ende Februar 2020.

 


 

Wechsel im Verwaltungsrat der Conzzeta AG

Zürich, 9. Dezember 2020 – Der Verwaltungsrat der Conzzeta AG hat zur Kenntnis genommen, dass Michael König an der kommenden ordentlichen Generalversammlung vom 21. April 2021 für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung steht. 

keyboard_arrow_right

Weiterer Schritt zur strategischen Transformation

Zürich, 10. November 2020 – Conzzeta meldet die Unterzeichnung einer bindenden Vereinbarung zur Veräusserung des Geschäftsbereichs FoamPartner für CHF 270 Millionen Enterprise Value an Recticel, den belgischen Spezialisten für Polyurethanchemie mit Sitz in Brüssel und Kotierung an der Euronext (REC). Der Abschluss der Transaktion wird im ersten Quartal 2021 erwartet, vorbehältlich regulatorischer Bewilligungen.

keyboard_arrow_right

Conzzeta Capital Markets Day: Innovation und Ausbau der Marktpositionen als Kernelemente der Strategie von Bystronic

Zürich, 10. November 2020 – Ernst Bärtschi, Präsident des Verwaltungsrats von Conzzeta, wird den heutigen virtuellen Kapitalmarkttag von Conzzeta eröffnen. Group CEO Michael Willome wird zunächst ein Update zur strategischen Transformation der Gruppe geben. Bystronic CEO Alex Waser mit einem Teil seines Management Teams werden anschliessend die Strategie von Bystronic erläutern.

keyboard_arrow_right