Conzzeta prüft Verkauf des Segments Glasbearbeitung

Zürich, 7. November 2018 – Conzzeta prüft Möglichkeiten, das Segment Glasbearbeitung zu verkaufen mit dem Ziel, die Komplexität zu reduzieren und das Geschäftsportfolio der Gruppe zu straffen. Zu diesem Zweck ist die Gruppe in Kontakt mit potentiell interessierten Käufern.

   

Für weitere Informationen bitte kontaktieren Sie:
Michael Stäheli, Head Investor Relations & Corporate Communications
Phone +41 44 468 24 84
media@conzzeta.com

Über Conzzeta
Conzzeta ist eine breit diversifizierte Schweizer Unternehmensgruppe. Sie steht für Innovation, Marktorientierung und eine langfristige Perspektive. Conzzeta strebt in den Zielmärkten global nach führenden Positionen, überdurchschnittlichem Wachstum undnachhaltiger Wertschöpfung. Über 5000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an weltweit mehr als 60 Standorten setzen sich ein für innovative Kundenlösungen in den Bereichen Blechbearbeitung, Sportartikel, Schaumstoffe, grafische Beschichtungen und Glasbearbeitung. Conzzeta AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SIX:CON).


 

Bystronic glass installiert zwei innovative B’VARIO TPS® Isolierglas-Linien bei Northeast Building Products in Philadelphia

Neuhausen-Hamberg, 14. Dezember 2018 - In einem hart umkämpften Markt verschaffen die hohen Qualitätsstandards von Bystronic glass den langjährigen Kunden einen entscheidenden Marktvorteil.

keyboard_arrow_right

Schmid Rhyner: Neuer Trend – Digitaldrucklackierung überzeugt von Anfang bis Ende

Adliswil, 15. November 2018 – Alle reden vom Digitaldruck und der Digitalisierung. Schmid Ryhner AG und deren Partner setzen es in der Druckveredelung um.

keyboard_arrow_right

Mammut: WE CARE - Transparente Nachhaltigkeitsziele

Seon, 15. November 2018 - Um die führende Rolle im Bereich verantwortungsvoller Produktion konsequent weiter zu verfolgen, veröffentlicht Mammut Corporate Responsibility Ziele für die nächsten fünf Jahre. Die Bekanntgabe macht Erfolge sowie Herausforderungen sämtlicher Aspekte bei der Herstellung nachhaltiger Produkte transparent. Bis 2023 will das Outdoor-Unternehmen den ökologischen Fussabdruck seiner Kollektionen deutlich verkleinern und umweltschädliche Stoffe aus den Lieferketten verbannen. Zudem stellt Mammut faire Arbeitsbedingungen in der Produktion und die Herkunft tierischer Materialien aus verantwortungsvollen Quellen sicher.

keyboard_arrow_right