Straffung des Geschäftsportfolios: Verkauf des Segments Glass Processing vollzogen

Zürich, 1. April 2019 – Conzzeta meldet den Vollzug des am 25. Januar 2019 angekündigten Verkaufs des Segments Glass Processing an die finnische Glaston Corporation.

Der Kontrollwechsel erfolgt per 1. April 2019, mit entsprechender Dekonsolidierung. Dr. Burghard Schneider scheidet damit aus der Konzernleitung von Conzzeta aus.

Michael Willome, Conzzeta Group CEO, kommentiert: «Die operative Leistungsverbesserung im Segment Glass Processing über die letzten Jahre verdient höchste Anerkennung. Wir danken Dr. Burghard Schneider, seinem Führungsteam und sämtlichen Mitarbeitenden für die erfolgreiche Arbeit und wünschen ihnen für die Zukunft viel Erfolg.»   

2018 trug das Segment Glass Processing mit CHF 133.3 Millionen 7.5% zum Gruppenumsatz von Conzzeta bei. Mit dem Abschluss der Transaktion erwartet Conzzeta für das 1. Halbjahr 2019 einen substanziellen Veräusserungsgewinn.


 

Conzzeta fokussiert auf Bystronic

Zürich, 9. Dezember 2019 - Der Verwaltungsrat der Conzzeta AG hat beschlossen, den Konzern künftig auf den Geschäftsbereich Bystronic auszurichten. Es ist geplant, die starke Marktposition in der globalen Blechbearbeitung mit einer fokussierten Wachstumsstrategie beschleunigt auszubauen. Die anderen Geschäftsbereiche sollen, soweit es die Marktlage zulässt, innert Jahresfrist schrittweise verkauft werden.

keyboard_arrow_right

FoamPartner: Neues Verarbeitungszentrum für technische Schaumstoffe

Wolfhausen, 15. November 2019 – Die in Wolfhausen (Schweiz) ansässige FoamPartner Fritz Nauer AG errichtet an ihrem niedersächsischen Standort in Duderstadt ein Verarbeitungszentrum für industrielle Spezialschaumstoffe, das im ersten Halbjahr 2020 den Betrieb aufnehmen wird und mehrere neue Arbeitsplätze schafft.

keyboard_arrow_right

Zwischeninformation per Ende 3. Quartal 2019: Q3 mit tieferem Umsatz – Aufträge auf Höhe Vorjahr

Zürich, 16. Oktober 2019 – Die Conzzeta Gruppe erzielte in den ersten 9 Monaten 2019 einen Nettoumsatz von CHF 1'136.5 Mio. Auf vergleichbarer Basis, das heisst zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis betrug der Umsatzrückgang 7.0%. Der Auftragseingang im Segment Sheet Metal Processing betrug CHF 693.5 Mio. und lag um 8.4% unter Vorjahr.

keyboard_arrow_right