Zwischeninformation per Ende 1. Quartal 2019: Erwartete Verlangsamung gegenüber starkem Vorjahresquartal

Zürich, 15. April 2019 – Die Conzzeta Gruppe erzielte in den ersten 3 Monaten 2019 einen Nettoumsatz von CHF 394.4 Mio., 8.4% weniger als im starken Vorjahr. Zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis betrug der Umsatzrückgang 9.1%. Für die fortgeführten Geschäfte, also ohne das per 31. März 2019 veräusserte Segment Glass Processing, betrug der Umsatzrückgang 6.3%. Der Auftragseingang im Segment Sheet Metal Processing betrug CHF 222.2 Mio. und lag um 8.0% unter Vorjahr.

CHF Mio.

3M 2019

3M 2018

Abw. in %

Gruppe Nettoumsatz

394.4

430.6

-8.4

     vergleichbar1

 

 

-9.1

Fortgeführte Geschäfte

 

 

 

Auftragseingang Sheet Metal Processing

222.2

241.5

-8.0

Nettoumsatz

372.1

397.0

-6.3

     Sheet Metal Processing

207.9

224.4

-7.4

     Chemical Specialties

93.5

102.3

-8.6

     Outdoor

70.8

70.6

+0.3

         

1  Das heisst zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis.

Für die fortgeführten Geschäfte entwickelte sich der Nettoumsatz in einem anspruchsvolleren Marktumfeld regional uneinheitlich, mit geringerem Umsatz in Asien und Europa, hingegen mit Wachstum in Amerika. Im Segment Sheet Metal Processing lag der Auftragseingang in Amerika und Asien unter Vorjahr, mit einer Erholung in Asien zum Ende des Quartals. In Europa legte der Auftragseingang zu.

Insgesamt entspricht der Geschäftsgang im 1. Quartal der für das Gesamtjahr 2019 in Aussicht gestellten, seitwärts tendierenden Umsatzerwartung für die fortgeführten Geschäfte. Er reflektiert den Basiseffekt der in allen Segmenten ausserordentlich starken Vorjahresperiode.

Der am 1. April mit der Veräusserung des Segments Glass Processing kommunizierte substantielle Veräusserungsgewinn für das 1. Halbjahr 2019 wird derzeit auf CHF 28 bis 31 Mio. geschätzt.

 


 

Conzzeta fokussiert auf Bystronic

Zürich, 9. Dezember 2019 - Der Verwaltungsrat der Conzzeta AG hat beschlossen, den Konzern künftig auf den Geschäftsbereich Bystronic auszurichten. Es ist geplant, die starke Marktposition in der globalen Blechbearbeitung mit einer fokussierten Wachstumsstrategie beschleunigt auszubauen. Die anderen Geschäftsbereiche sollen, soweit es die Marktlage zulässt, innert Jahresfrist schrittweise verkauft werden.

keyboard_arrow_right

FoamPartner: Neues Verarbeitungszentrum für technische Schaumstoffe

Wolfhausen, 15. November 2019 – Die in Wolfhausen (Schweiz) ansässige FoamPartner Fritz Nauer AG errichtet an ihrem niedersächsischen Standort in Duderstadt ein Verarbeitungszentrum für industrielle Spezialschaumstoffe, das im ersten Halbjahr 2020 den Betrieb aufnehmen wird und mehrere neue Arbeitsplätze schafft.

keyboard_arrow_right

Zwischeninformation per Ende 3. Quartal 2019: Q3 mit tieferem Umsatz – Aufträge auf Höhe Vorjahr

Zürich, 16. Oktober 2019 – Die Conzzeta Gruppe erzielte in den ersten 9 Monaten 2019 einen Nettoumsatz von CHF 1'136.5 Mio. Auf vergleichbarer Basis, das heisst zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis betrug der Umsatzrückgang 7.0%. Der Auftragseingang im Segment Sheet Metal Processing betrug CHF 693.5 Mio. und lag um 8.4% unter Vorjahr.

keyboard_arrow_right