Zwischeninformation per Ende 1. Quartal 2019: Erwartete Verlangsamung gegenüber starkem Vorjahresquartal

Zürich, 15. April 2019 – Die Conzzeta Gruppe erzielte in den ersten 3 Monaten 2019 einen Nettoumsatz von CHF 394.4 Mio., 8.4% weniger als im starken Vorjahr. Zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis betrug der Umsatzrückgang 9.1%. Für die fortgeführten Geschäfte, also ohne das per 31. März 2019 veräusserte Segment Glass Processing, betrug der Umsatzrückgang 6.3%. Der Auftragseingang im Segment Sheet Metal Processing betrug CHF 222.2 Mio. und lag um 8.0% unter Vorjahr.

CHF Mio.

3M 2019

3M 2018

Abw. in %

Gruppe Nettoumsatz

394.4

430.6

-8.4

     vergleichbar1

 

 

-9.1

Fortgeführte Geschäfte

 

 

 

Auftragseingang Sheet Metal Processing

222.2

241.5

-8.0

Nettoumsatz

372.1

397.0

-6.3

     Sheet Metal Processing

207.9

224.4

-7.4

     Chemical Specialties

93.5

102.3

-8.6

     Outdoor

70.8

70.6

+0.3

         

1  Das heisst zu konstanten Wechselkursen und bereinigt um Änderungen im Konsolidierungskreis.

Für die fortgeführten Geschäfte entwickelte sich der Nettoumsatz in einem anspruchsvolleren Marktumfeld regional uneinheitlich, mit geringerem Umsatz in Asien und Europa, hingegen mit Wachstum in Amerika. Im Segment Sheet Metal Processing lag der Auftragseingang in Amerika und Asien unter Vorjahr, mit einer Erholung in Asien zum Ende des Quartals. In Europa legte der Auftragseingang zu.

Insgesamt entspricht der Geschäftsgang im 1. Quartal der für das Gesamtjahr 2019 in Aussicht gestellten, seitwärts tendierenden Umsatzerwartung für die fortgeführten Geschäfte. Er reflektiert den Basiseffekt der in allen Segmenten ausserordentlich starken Vorjahresperiode.

Der am 1. April mit der Veräusserung des Segments Glass Processing kommunizierte substantielle Veräusserungsgewinn für das 1. Halbjahr 2019 wird derzeit auf CHF 28 bis 31 Mio. geschätzt.

 


 

Bystronic startet Direktvertrieb in Südafrika

Niederönz, 13. Juni 2019 – Blechbearbeiter in Südafrika vertrauen auf Technologien und Services von Bystronic. Die wachsende Nachfrage nach Fertigungslösungen zum Laserschneiden und Biegen bedient Bystronic in Südafrika ab jetzt mit direktem Vertrieb und Service. Dazu eröffnet Bystronic einen Standort in Johannesburg.

keyboard_arrow_right

Mammut WE CARE: Nachhaltige Paradeprodukte

Seon, 11. Juni 2019 – Die Schweizer Premium-Outdoor-Marke mit Wurzeln bis ins Jahr 1862 zurück will erhalten, was erhaltenswert ist und dies mit einem hohen Mass an Transparenz. Aus diesem Grund veröffentlichte Mammut im November 2018 seine Corporate Responsibility Ziele. Bis 2023 will das Outdoor-Unternehmen mit seiner WE CARE Strategie den ökologischen Fussabdruck seiner Kollektion deutlich verkleinern und umweltschädliche Stoffe aus den Lieferketten verbannen. Der Einsatz von bioRe® Baumwolle bei den T-Shirts der Climbing-Kollektion ist für Mammut eine weitere konkrete Massnahme, um diese Ziele zu erreichen.

keyboard_arrow_right

Enge Zusammenarbeit von Gallus und Schmid Rhyner in der Digitallackierung

Adliswil, 28. Mai 2019 – Gallus und Schmid Rhyner haben Anfang Mai die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen und der Weiterentwicklung der digitalen Veredelung formell besiegelt. Mit dem Unternehmen Steinemann haben sie die digitale Veredelung auf ein hohes industrielles Niveau gehoben.

keyboard_arrow_right